51 Realschüler verlassen „den Olymp“ Dieses Motto suchten sich die Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrgangs 2010 aus und feierten ihren „Sturm“ angemessen auf einer Bühne, die von weißen Säulen umrahmt eine himmlisch-griechische Atmosphäre vermittelte. Hier zeigten Schüler aus mehreren Jahrgangsstufen ihr musikalisches und sportliches Talent. Nach dem Gottesdienst fand die feierliche Verabschiedung in der Schule statt. In 29 Fällen wurde die Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben. Schulleiter Gerd Ewers sowie der stellvertretende Bürgermeister Michael Beckmann gaben den Schülern neben guten Wünschen auch wertvolle Ratschläge mit auf den Weg. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung vom Chor und dem Instrumentalkreis der Schule unter der Leitung von Frau Jürgens und Frau Kaufmann-Siebert. Die Schulabgänger sind: Bayer, Alexander; Berg, Anna; Birbalta, Funda; Brinkmann, Julika; Elles, Leonie; Grothaus, Michael; Hanses, Timo; Karpov, Olga; Kirschke, Frederik; Luks, Christina; Michels, Larissa; Müller, Janina; Orzechowski, Klaudia; Pousada, Daniel; Quinke, Sebastian; Ramm, Jessica; Remmel, Patrick; Schlüngermann, Robin Nico; Schuchart, Olga; Schulte, Yannik; Stegmayer, Jan-Michael; Trost, Pascal; Uygun, Sevgi; Weit, Alexander; Wichtmann, Claudius (alle 10a); Albrecht, Tobias; Bremer, Ma rio; Dohle, Corinna; Ebbing, Ann-Katrin; Eckhardt, Jessika; Fitzon, Sebastian; Heller, Lorena; Hinz, Benjamin; Hinz, Peter; Kebben, Theresa; Klauke, Dominik; Klinkhammer, Robin; Kwiram, Angelika; Lamers, Alina; Mester, Michael; Nöcker, Lukas; Pieper, Steven; Rademacher, Rico; Reinke, Christian; Rischen, Carolin; Ritter, Lena; Roland, Robin; Saure, Linda; Steinberg, Thorsten; Stumpf, Maximilian; Wurm, Kristina (alle 10b)
Erfolg im Fach Französisch Wieder haben einige Schülerinnen der Lessing- Realschule Grevenbrück die Prüfung zur Erlangung des Zertifikats DELF A2 in Französisch abgelegt. Sie mussten einer Jury ihre Sprachkenntnisse beweisen. Dies leisteten die Lessing-Realschülerinnen in diesem Jahr besonders erfolgreich. Die aufwändigen Vorbereitungen haben sich gelohnt, da alle Teilnehmerinnen aus den Jahrgangsstufen 9 und 10 mit erstaunlich hohen Punktzahlen abschnitten. Sie sind nun im Besitz eines Diploms, das ihnen sicherlich für eine weitere Ausbildung oder bei der Berufswahl dienlich sein wird. Umrahmt von Schulleiter Gerd Ewers und der Französischlehrerin Gisela Wurm sind dies: Özge Arik, Corinna Dohle, Ann-Katrin Ebbing, Naual Nassif und Christin Pape.
Lessing-Realschule erhält Klimaschutzpreis der Stadt Lennestadt  Grevenbrück, 07.03.2010: Vermeidung von CO2-Emissionen in unserer Schule als Beitrag zum Klima-Schutz. Der Physik-Kurs 9 Informatik hat Messungen durchgeführt um Einsparpotentiale beim Energiebedarf der Schule herauszufinden. Die Messgeräte hat die Schule beim Bundesumweltministerium beantragt.Neben einer Auswertung über bisher umgesetzte und mögliche Einsparungen hat der Kurs auch die Messergebnisse eingereicht. Als neue und eindrucksvolle Methode wurden zusätzlich thermografische Aufnahmen der Schule in Zusammenarbeit mit einemheimischen Handwerker angefertigt. In der Auswertung konnten damit Theorie und Praxis von Energiespar-maßnahmen verdeutlicht werden. Die Lessing Schule setzt damit im Unterricht zu energetischen Themen fast schon traditionell ihre gelungenen Verbindungen zwischen Theorie und Praxis, zwischen Erkenntnis und handwerklicher Geschicklichkeit, zwischen Schule und Beruf, fort. (Preise in den Jahren 2006, 2007 und 2008). Die Jury befand, dass die Schüler inhaltliche und methodische Kenntnisse erworben haben und für das Thema sensibilisiert sind. Das Thema des Wettbewerbs sei getroffen; der Beitrag gehe zudem über das normale Maß des Unterrichts hinaus und erreiche das Ziel der Nachhaltigkeit.
Home Home Lage Lage Chronik Chronik Personen Personen Schulleben Schulleben Schulkultur Schulkultur Schülerhilfe Schülerhilfe Schulprogramm Schulprogramm Leistungskonzept Leistungskonzept Download Download Termine Termine Links Links Externenprüfung Externenprüfung Impressum Impressum Vertretungsplan Vertretungsplan Kontakt Kontakt
Begrüßung der 5er- Klassen Am Montag, den 30.8.2010, konnten wir insgesamt 73 neue Schülerinnen und Schüler an  unserer Schule begrüßen.  Unterrichtet werden sie in  3 Klassen. Die Klassenlehrer sind Herr Schumacher (5a),  Frau Schott (5b) und Frau Niekut (5c). Wir heißen euch herzlich willkommen an unserer Schule und wünschen eine schöne und erfolgreiche Schulzeit!
Soziales Kompetenztraining in der OT Grevenbrück “Das Super-Klasse 5-Projekt”  Wenige Wochen nach Schulbeginn erhielten die Kinder der fünften Klassen die Möglichkeit, sich im Rahmen eines sozialen Kompetenztrainings besser kennenzulernen und engere Kontakte zueinander zu knüpfen. Dieses Training erfolgte an zwei Tagen und wurde von Mitarbeitern der OT Grevenbrück vorbereitet und durchgeführt Die Schüler erarbeiteten im ersten Arbeitsblock Regeln für den richtigen Umgang miteinander. Außerdem erstellten sie Steckbriefe, um interessante Informationen über ihre Klassenkameraden zu erhalten. Nachdem am ersten Tag Kooperationsspiele in der Gruppe im Vordergrund standen, lag der Schwerpunkt am zweiten Tag auf Vertrauensspielen. Zum Abschluss gestalteten die Kinder ein Klassenwappen, welches sie noch lange begleiten und an die gesammelten Erfahrungen erinnern wird.
Schulleben 2010
07.09.2010: Infomobil der Metall- und Elektroindustrie
Informatik Kurs 10 besucht die Frankfurter Börse Am 26.10.2010 unternahm der IF Kurs 10 eine Exkursion zur Frankfurter Börse. Dort wurde der Kurs freundlich von einer Mitarbeiterin empfangen und nach dem Sicherheitscheck in den Präsentationsraum geführt. In diesem wurden die Schüler, vor allem im Bezug auf das elektronische Handelssystem Xetra informiert. Ein weiteres Thema war die Geschichte der Börse. Die aufwendig gestaltete Präsentation kam bei allen Teilnehmern sehr gut an. Anschließend durften die Schüler von der Besucherterrasse aus das Treiben auf den Parkett der Börse beobachten. Somit  war es dem IF Kurs möglich, einen kleinen Einblick in das Arbeitsleben der Makler zu haben. Man arbeitet als Makler nämlich nicht nur an mehreren Monitoren gleichzeitig, man kann nebenbei auch privat surfen, Dönerteller essen, usw.. Anschließend lernten die Schüler bei einer von Herrn Rapp geleiteten Führung durch die Innenstadt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Oper und den Römer kennen. Danach hatten die Schüler etwas Freizeit, um in kleinen Gruppen die Innenstadt auf eigene Faust zu erkunden. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Exkursion ein voller Erfolg war und den Schülern viele neue Informationen über die Börse nahe gebracht worden sind. Auch gab es viel Neues über eine bisher relativ unbekannte Stadt zu erfahren.
Projekt Gewaltprävention mit Hauptkommissar Michael Klein Seit 2002 führt die Lessing-Realschule in Zusammenarbeit mit der Kreispolizeibehörde Olpe Präventionstage zum Thema "Gewaltprävention" durch. In der Jahrgangsstufe 8 werden die Themen "Gewalt" und "Mobbing" schüler-, alltags- und handlungsorientiert in Diskussionen, Übungen und Spielen behandelt. Die Schüler lernen Strategien kennen, die sie befähigen Konfliktsituationen richtig einzuschätzen und "richtig" zu reagieren. Der zeitliche Umfang beträgt hierfür 4 Unterrichtsstunden. Zusätzlich bietet die Schule und das Kommissariat Vorbeugung einen Informationsabend für Eltern bzw. Erziehungsberechtigte der Jahrgangsstufe 8 an. Hier werden auch Eltern Strategien aufgezeigt wie sie Konfliktsituationen begegnen können.
Präparationen an Schweineherzen Im Rahmen der Unterrichtsreihe zu Blut, Herz und Kreislauf hatten die Schülerinnen und Schüler des Kurses 9nB die Möglichkeit, Schweineherzen zu präparieren. Schweineherzen sind menschlichen Herzen in Bau und Funktion sehr ähnlich und deshalb aus unterrichtlicher Sicht sehr interessant. Dankenswerterweise stellte uns der Fleischmarkt Olpe insgesamt 15 Herzen zur Verfügung, so dass in Zweiergruppen gearbeitet werden konnte. Nach intensiver Reinigung des Herzens - Gerinnungs- rückstände und anhängendes Fettgewebe wurde entfernt - wurde das Herz vermessen und gewogen. Nun konnten die Herzkranzgefäße betrachtet und erfühlt werden. Ausgestattet mit Handschuhen versuchten einige Schüler zudem, den Weg des Blutes mit ihren Fingern durch die Gefäße hindurch zu ertasten. Mit Skalpellen erfolgten dann die ersten Schnitte. Schnell konnten die vier Kammern, die Herzscheidewand und die Segelklappen identifiziert werden. Die Taschenklappen waren da durchaus schwieriger zu finden. Abschließend wurden die neu gewonnenen Erkenntnisse in einem Arbeitsblatt festgehalten.
Die 9c auf dem Fahlenscheid “Wir, die Schüler der 9c, sind am 16.12 mit unserem Sportlehrer Herrn Breuer bereits zum dritten Mal nach Olpe- Fahlenscheid zum Skifahren aufgebrochen. Im Vorhinein haben wir in einer Unterrichtsstunde über das Verhalten auf der Piste gesprochen. Es gibt mehrere Regeln, die man im Skigebiet unbedingt beachten sollte. Vier Schülerinnen hatten für eine Sportstunde intensive Skigymnastik vorbereitet, die wir in der neuen Aula durchgeführt haben. Auch deswegen lief auch der eigentliche Skitag wie geschmiert. Am Skitag selbst brachte uns ein Bus hinauf bis zur Skihütte, wo wir schon erwartet wurden. Viele von uns konnten sich hier das Material - Skier, Schuhe und Helm - ausleihen. Da wir alle keine Anfänger mehr waren kamen wir sicher die Piste runter, sodass es keinen Unfall gab. Alle 17 Schüler hatten eine Menge Spaß und konnten sich bei einem Bockwürstchen und einem heißen Kakao in der Ski- Hütte zwischendurch aufwärmen. Der Ausflug war ein großer Erfolg und eine gute Alternative vom Schulalltag.” Berichtet von Schülerin L. W., Klasse 9c